Weinort Arzheim

Der romantisch verträumte Weinort liegt im Bereich Landau/Südliche Weinstrasse, einer der wärmsten Regionen Deutschlands. Mit mehr als 1800 Sonnenstunden im Jahr fühlen sich nicht nur edler Wein, Mandeln, Feigen, Esskastanien, sondern sogar exotische Kiwi wohl. Dies alles können Sie auch in unserer exotischen Gartenanlage bewundern.

Mit seinen fast 1800 Einwohnern gehört Arzheim zur Stadt Landau, der inzwischen größten Weinbaugemeinde Deutschlands. Allein in Arzheim gibt es über 430 ha Rebfläche. Hauptsächliche Rebsorten sind Müller-Thurgau, Silvaner und natürlich Riesling. Die kalkhaltigen Böden unterhalb der Kleinen Kalmit sind wie geschaffen zum Anbau von Burgunderreben – der besonderen Spezialität unter den Arzheimer Weinen.

Auch Sie werden von dem milden Klima, von der Schönheit der Landschaft und den zahlreichen Kultur- und Naturdenkmälern verzaubert sein…

Blick auf Arzheim

Die Geschichte Arzheims reicht bis in die Frankenzeit zurück. Dem Namen nach ist es wohl eine fränkische Siedlung aus der Zeit 500 n. Chr. Dies beweisen auch sehr frühe Funde. Ihre erste urkundliche Erwähnung fand die Gemeinde im 13. Jahrhundert. Sehenswert sind vor allem die 1903 eingeweihte neoromanische Kirche mit ihrem wesentlich älteren spätgotischem Turm sowie einige Fachwerk und Bürgerhauser aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Die nahegelegene “Kleine Kalmit”, ein 271 m hoher Kalkberg und Naturschutzgebiet ist kulturhistorisch, geologisch, botanisch und zoologisch höchst bedeutsam.